Ausstellungen

Die ständige Ausstellung: Jopies Paradies

Jopie Huisman war eine auffallende Persönlichkeit und ein geborener Erzähler. Auch jedes seiner Bilder erzählt eine eigene Geschichte, wie in der Ausstellung Jopies Paradies zu sehen und zu hören ist.

 

In der Audioführung (in niederländischer, friesischer, deutscher und englischer Sprache erhältlich) kommentiert Jopie Huisman seine Werke nämlich anhand von alten Interviewaufnahmen selbst.

 

 

Man nennt Jopie Huisman auch den „Maler des Mitgefühls”. Seine Stillleben haben im Lauf der Jahre viele Menschen zu wertvollen Einsichten gebracht: „Altes, ausrangiertes Zeug wird zu etwas, das uns zu rühren vermag. Die Menschen erkennen sich selbst in meinen Bildern, sie finden sich darin wieder.“

 

Von seinen Anfängen als Künstler bis hin zu seinen persönlichen Helden und Quellen der Inspiration – das Museum lässt den Besucher an Huismans friesischen Paradies teilhaben: „Hinter dem Horizont von Workum hört die Welt auf”, denn, so sagte er: „Der Himmel ist für mich nirgendwo schöner als hier.”

 

Workum war für ihn der Himmel auf Erden, und das spiegelt sich auch in dem neuen Museum wider. „Wolkom yn Jopie’s Paradys!“, wie man auf Friesisch sagt, oder: „Willkommen in Jopies Paradies!“

Weitere Ausstellungen

Neben der ständigen Ausstellung: "Jopie Paradies" das Museum verfügt über weitere Ausstellungen in regelmäßigen Abständen. Von Temporay bis zur modernen Kunst. Aber auch Ausstellungen, das Jopie Philosophie entspricht.